. . .

Lokalradio Hannover

Livestream

Play live

Externe LeineHertz Player


Aktuelles von radio leinehertz 106.5

Special

Links zu unseren Beiträgen

Die Morning Show

Die Morningshow

6 Uhr Morgens - Die kühle Winterluft fegt über die Hildesheimer Straße. Alles ist ruhig. Doch zwei fabelhafte Wesen brechen die Stille...

Mit megamäßiger Musik, grandiosen Gags, den Themen für den Tag und halbstündlichen Nachrichten erfahrt ihr bei David & Lea alles, was ihr wissen müsst !

 

Und so erreicht Ihr uns: Ruft an unter 0511 - 27 07 2222 oder per Mail  info(at)leinehertz.de

Newsletter Anmeldung

Regionalnachrichten

17.10.2018  | von:Nadine Sender

„Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort“ - Preisverleihung für kreativste Handelsideen

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, die IHK Niedersachsen und drei weitere Institutionen haben zum zweiten Mal den landesweiten Wettbewerb durchgeführt.  »mehr


17.10.2018  | von:Nadine Sender

Dritte Migrationskonferenz in Hannover

Dazu laden die Landeshauptstadt Hannover und MiSO, das Netzwerk der MigrantInnenSelbstOrganisationen, am Freitag ein.  »mehr


17.10.2018  | von:Nadine Sender

Bundestagsabgeordnete kassiert in Supermarkt

In Vahrenwald-List sitzt am kommenden Dienstag ein Mitglied des Landtags an der Kasse.  »mehr


16.10.2018  | von:Arne Böwig

Grüne entwickeln kulturpolitisches Profl

Hannovers Berwerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 läuft auf Hochtouren. »mehr


"Gesundheit weiter Gedacht"

Mangelnde (Aus-)Bildung macht krank
Der BARMER-Gesundheitsreport 2018 zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen Ausbildungsabschlüssen und Arbeitsunfähigkeitstagen der versicherten Beschäftigten gibt. "Je höher der Ausbildungsgrad, desto geringer die Zahl der Krankschreibungen", sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Niedersachsen und Bremen. Während Versicherte ohne beruflichen Ausbildungsabschluss statistisch betrachtet auf 21,7 Fehltage im Jahr 2017 kamen, fehlten Versicherte mit einem Diplom-Abschluss durchschnittlich 10,3 Tage, promovierte Beschäftigte waren lediglich 7,2 Tage krankheitsbedingt nicht an ihrem Arbeitsplatz. Die beobachteten Unterschiede dürften maßgeblich im Zusammenhang mit spezifischen körperlichen Belastungen stehen, denen Berufstätige mittelbar in Abhängigkeit vom Schul- beziehungsweise Ausbildungsabschluss im Erwerbsleben ausgesetzt sind. "Es ist davon auszugehen, dass Tätigkeiten, die mit stärkeren körperlichen Belastungen verbunden sind und bereits vor diesem Hintergrund mit häufigeren Krankschreibungen und höheren Fehlzeiten assoziiert sind, eher von Berufstätigen mit geringerer Qualifikation ausgeübt werden", betont Sander.

Playlist

Podcasts / Newsfeeds


DruckknopfSitemapzum Anfang

©2018 LeineHertz 106einhalb    service by: Mojo Web    Impressum | Datenschutz | Login